Füssener Heimatzeitung Nr. 196

80 Füssener Heimatzeitung Nr. 193 vom August 2020 Seit mindestens 9.000 Jahren begleitet der Oliven- baum uns Menschen schon. Er ist verbunden mit der Weisheit der Göttin Athene, er wird über 1.000 Jahre alt und steht für Beständigkeit und Liebe. Seine Früchte nähren uns und schenken Gesundheit und langes Leben. Nicht ohne Grund wird das Olivenöl als „das flüssige Gold des Mittelmeers” bezeichnet. Das Geschenk des Olivenbaums Ein Bericht von Margaretha Wolf Serie: Pflanzen 4.000 Jahre alt Der Olivenbaumwächst sehr lang- sam, wird bis zu tausend Jahre alt und kann bis zu zwanzig Meter hoch werden. Auf Kreta, in dem kleinen Dorf Vouves, soll der äl- teste Olivenbaum der Welt ste- hen, dessen Alter auf etwa 4.000 Jahre geschätzt wird. Er hat einen Stammumfang von dreizehn Me- tern und trägt immer noch jedes Jahr Früchte. Die Blüte des Oli- venbaums entwickelt sich nur, wenn im Winter gewisse Tempe- raturen, je nach Sorte unter- schiedlich (ca. 5°C), unterschritten werden. Deshalb werden Oliven z. B. in den Tropen nicht ange- baut. Die Blüte beginnt zwischen Ende Mai und Ende Juni. Erst nach zehn bis zwanzig Jahren tragen die Bäume Früchte. Die Ernte erfolgt traditionell im No- vember, kann aber je nach Region und Bedingungen ab Oktober und bis in den März hinein statt- finden. Die Farbe der Olive, von grün über rotbraun bis schwarz, hängt nur vom Reifegrad, nicht von der Sorte ab. Erst nach meh- reren Wasserbädern, durch die Bitterstoffe ausgespült werden, sind Oliven genießbar. Für die Ölgewinnung werden oft grüne und direkt nach dem Farbwechsel schwarz gewordene Oliven ver- wendet. Aus neunzig Prozent der geernteten Oliven wird Olivenöl gepresst. Olivenbäume sind im- mergrün und werfen alte Blätter jahreszeitenunabhängig ab. Aus dem Holz werden gerne Blasin- strumente, vor allem Blockflöten, und Küchenutensilien, aber auch Möbel hergestellt. Es hat eine wunderschöne Maserung und aufgrund der hohen Stabilität wurden früher besonders gern Axtstiele daraus gefertigt. Die Rinde ist bei jungen Bäumen glatt und wird mit zunehmendem Alter immer rissiger. Der spezielle Flüssiges Gold

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==