Füssener Heimatzeitung Nr. 196

120 Füssener Heimatzeitung Nr. 193 vom August 2020 Lechgeflüster - Christa Scherl schreibt in ihrem Buch über die Erlebnisse auf dem Lechweg Ein Bericht von Tulie Wintergerst Serie: Lech Es plätschert und gurgelt, es rauscht und tost. Wer nahe dem Lech wohnt, erlebt den Fluss in allen Stimmungen, Farben und Facetten. Vom glitzernden zarten Fluss, der einem tanzenden Reigen aus Lichtern gleicht, bis hin zum wilden, braunen Lech, der alles mitreißt, was sich ihm in denWeg stellt. Der Lech hat abertausende Geschichten zu erzählen. Christa Scherl hat sich auf den Weg gemacht, ei- nige dieser Geschichten zu erfahren. Im Sommer 2013 machte sie sich auf den Lechweg und hielt ihre Eindrücke und Ge- fühle in einem kleinen Büchlein mit dem Titel „Lechgeflüster - vom Lechfall bei Füssen zur Quelle nahe dem Forma- rinsee - Eine philosophi- sche Betrachtung” fest.  Die Markierung verrät uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Bild: Christa Scherl

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==