Füssener Heimatzeitung Nr. 196

31 Füssener Heimatzeitung Nr. 193 vom August 2020 Buchverlage haben die Eule als Emblem gewählt. Auch die Re- densart „klug wie eine Eule“ hat hier ihren Ursprung. Die Trägerin der Weisheit Beschreibungen der Eule finden wir bereits bei Aristoteles, die erste wissenschaftliche Abhand- lung bei Plinius. In Griechenland war die Eule gut angesehen und galt als Weisheitsvogel, ausge- wählt von der Göttin Athene, der Beschützerin Athens und Göttin der Weisheit. Auf den grie- chischen Münzen war auf der Vorderseite der Kopf der Athene abgebildet. AlsWappenvogel zier- te der Steinkauz mit Ölzweig und Mond die Rückseite der Tetra- drachmen. Die Münzen wurden daher auch kurz „Eulen“ genannt. Da Athen sehr reich war und eine Vielzahl dieser „Eulen“ dort vor- handen war, heißt auch heute noch „Eulen nach Athen tragen“  Die Eulenvögel jagen bei Nacht. Bild: pixabay etwas Unsinniges tun. Die Eule war auch Beschützerin und be- gleitete Heere in den Krieg. Da- neben symbolisierte die Eule in Griechenland auch Wissenschaft und Besonnenheit. Ein Nachtvogel - Still, horch ! - Die Eule war's, die schrie, der traur'ge Wächter, Die gräßlich gute Nacht wünscht. (Macbeth II) Infolge ihrer nächtlichen Lebens- weise bekommen wir Eulen selten zu Gesicht. Wir hören jedoch ihre Schreie in der Nacht, die sich in der Dunkelheit zum Teil recht un- heimlich und beängstigend an- hören. Auch der geräuschlose Flug trägt dazu bei, unsere Angst vor dem im Dunkel der Nacht nicht Greifbaren zu schüren. Hier kommt die Urangst des Menschen vor der Nacht zum Tragen, da ihm die in der Dunkelheit jagen- den Raubtiere gefährlich werden konnten. Diese Urangst wird in Mythologie und Volksglauben al- ler Kulturen deutlich. Eulen galten oft als Dämonen oder Unglücks- boten. Mittlerin zwischen den Welten In fast allen abendländischen Kulturen wurde die Eule als Ver- künderin des nahenden Todes gesehen. So wurde z.B. der nächt- liche „kuwitt“-Ruf des Steinkau- zes als „Kommmit“ interpretiert. Von den Angehörigen eines Ster- benden wurde der durch das Licht angelockte Nachtvogel als Toten- vogel gesehen, der kam, um die Seele des Toten zu holen. In vielen Naturreligionen - wie bei den Indianern Nordamerikas, den Jägern Japans, in Teilen Afrikas und Arabiens, in Australien und im alten China - dagegen wurde die Eule positiv als Mittlerin zwi- Fortsetzung auf Seite 32

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==