Füssener Heimatzeitung Nr. 196

112 Füssener Heimatzeitung Nr. 193 vom August 2020 Die große Herausforderung, „anders” zu sein Unkontrollierte Zuckungen, merkwürdige Töne und obszöne Ausbrüche: Wie wäre es für Sie, wenn Sie immer alles sagen würden, was Sie denken und fühlen, ungeschminkt, tabulos, direkt! Wenn Sie nicht zensieren würden, nicht der Norm entsprechen? Ein Bericht von Anahita Philipp Fortsetzung auf Seite 114 Serie: Filmbesprechungen Deutsche Filmkomödie „Ein Tick anders” ist eine warm- herzige, humorvolle und bewe- gende deutsche Filmkomödie von Regisseur Andi Rogenhagen aus dem Jahr 2011. Dieser erfolgreiche Jugendfilm zeigt auf ungewöhn- liche Weise, wie ein junges hüb- sches Mädchen mit ihrem Tou- rette-Syndrom kämpft und sich ihrer Herausforderung, „anders” zu sein, stellt. Für Eva sind ihre ständigen Ticks sehr strapaziös und anstrengend. Denn andere als „Nutten” oder „Ficker” zu be- zeichnen, begleitet von starken Muskelkrämpfen und Zuckungen, führte schon zu vielen tragischen und peinlichen Situationen, in denen sie am liebsten im Erdbo-  Die schrullige und überaus liebenswerte Oma zeigt ihrer Enkelin wie das Schieß- gewehr funktioniert, und das unüberhörbar. Bild: ©Wüste Film/ Foto: Diana Krüger

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==