Füssener Heimatzeitung Nr. 247

114 Füssener Heimatzeitung Nr. 247 vom April 2024 Es ist schon lange be- schlossen, bald seit acht Jahren, im Herbst dieses Jahres soll es nun tatsäch- lich so weit sein. Die Kir- che „Zu den Acht Selig- keiten“ soll abgerissen werden. Nur knapp 60 Jah- re hatte das Gotteshaus Bestand. Für die Verhält- nisse von Kirchen eine ex- trem kurze Lebensdauer. „Inmitten einer Welt, die vor Waffen starrt, auch von Atomwaffen und die allein im Gleichgewicht desSchreckensSicherheit sucht, setzenwir als Chris- ten unsere Hoffnung auf den Meister der Bergpre- digt, den Künder der Acht Seligkeiten.“ heißt es in einer Mitteilung zur Eröff- nung der Kirche. Fast sechzig Jahre nach der Er- öffnung der Kirche wirkt die Widmung aktueller denn je, trotzdem haben die Argumente für den Ab- riss der Kirche überwo- gen. Kirche „Zu den Acht Seligkeiten“ wird abgerissen Ein Bericht von Johann Karrer Serie: Füssener Geschichte

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==