Füssener Heimatzeitung Nr. 241

 Wilhelm Iacob hatte eine tiefe und innigliche Liebe zu seiner Frau Maria. Vielleicht beschreibt dieses Gedicht seine Gefühle etwas genauer? Bild: Füssener Heimatzeitung Gedicht: Und wieder las ich deinen lieben Brief … Du weißt es nicht, Wie jubelnd er in meine Nächte rief: „Das Morgenlicht! -” „Wach auf, mein Herz! Wach auf! Der Tag bricht an! Die Nacht ist fort!” - Ein solches Wunder hast Du mir getan Mit Deinem Wort! Nun laß mir Deine Augen immerdar, Mein liebes Kind! Wenn alles stirbt, was sein wird und was war: Wir beide sind! Wilhelm Iacob (* 5. Dezember 1893 in Schwangau, Deutschland, † 2. Januar 1969 in Füssen, Deutschland)

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==