Füssener Heimatzeitung Nr. 221 König Ludwig II. von Bayern

148 Füssener Heimatzeitung Nr. 221 vom Juni 2022 / II Ihr Leben an der Seite von Maximilian II. Und so wird die Verlobung in Ber- lin angesetzt. Geplant ist der Ja- nuar 1842, doch eine plötzliche Masernerkrankung macht diese Pläne erst einmal zunichte. Au- ßerdem steht noch ein anderes Fest zuerst an: Friederike Fran- ziska Auguste Marie Hedwig, wie siemit vollemNamen heißt, erhält ihre Konfirmation. Der protestan- tische Glaube stellt kein Hindernis dar. Es ist schon fast eine Art Tradition, denn alle Frauen der bayerischen Könige waren Pro- Am 15. Oktober 1825 kommt Marie im Berliner Stadtschloss zur Welt. Sie ist die jüngste von sieben Geschwistern. Man sagt ihr nach, ein sehr lebhaftes und fröhliches Kind zu sein. Trotz der protestantischen Erziehung, lernt sie schon früh auch die katholische Welt kennen. Die zukünftige Königin von Bayern lebt mehrere Jahre mit ihrer Mutter und ihrem Vater in Köln, damals die wichtigste Stadt der katholischen Christen im deutschsprachigen Raum. Danach zieht es die Familie nach Mainz. Zumindest geographisch rückt sie dem Königreich Bayern ein wenig näher. Dann, mit 16 Jahren, die Überraschung - der schon 30- jährige Maximilian von Bayern hält um ihre Hand an. Wie ihre Reaktion auf diesen Antrag war, ist nicht bekannt. Es hätte sowieso keinen Unterschied ge- macht, da die Heiraten unter den Adelshäusern in erster Linie strategische Motive hatten. Ein Bericht von Alexander Wintergerst Serie: König Ludwig II. von Bayern Marie von Bayern Eine Preußin entdeckt die Alpen t Ein Bild aus dem Jahre 1842, hier im noch jugendlichen Alter von 17 Jahren - in diesem Jahr hält Maximilian um ihre Hand an. Bild: Wikipedia gemeinfrei Fortsetzung auf Seite 151

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==