Füssener Heimatzeitung Nr. 196

153 Füssener Heimatzeitung Nr. 193 vom August 2020 Eröffnung: 06. Juli 1955 Betreiber: Erwin und Thea Schnetz, anfangs auch Rosa Schnetz sen. Ort: Luitpoldstraße 5, 87629 Füssen Name: Café Mozart Schließung: September 1979 Info-Kasten Schild „Café Mozart”, das ehe- mals am Balkon des Kaffeehau- ses hing. Innen erinnerten die geliebten Mozartkugeln, alte Bil- der und vieles mehr an vergan- gene, aber unvergessene Zeiten. Sogar die edlen Florentiner-Gar- dinen aus dem Café Mozart konn- te Thea Schnetz aufhängen und manch selten gewordener Stuhl aus dem Café Mozart wurde dra- piert. VomMobiliar des Cafés be- saß Thea Schnetz nur noch wenig, da nach der Schließung etliche Stammgäste nur „ein” Erinne- rungsstück haben wollten, was zur Folge hatte, dass die gesamte Inneneinrichtung des Café Mozart sich in Füssen und Umgebung verteilte. Große Feier Als sich der Stammtisch am 18. und 19. November 1989 wieder zusammenfand, herrschte große Freude unter den Mozartianern. Wenn auch zu erwähnen ist, dass einige mit einemweinenden Auge kamen, ob des Verlustes, der ih- nen gleichzeitig vergegenwärtigt wurde. Einem Café zehn Jahre nach Schließung ein Andenken zu setzen, ist nur äußerst selten vorgekommen. Doch die Mo- zartianer setzten alles in Bewe- gung, um ihrem geliebten Hei- mathafen die Ehre zu erweisen. Dafür scheuten auch die entfern- testen Stammkunden keine Mü-  Dieser Stuhl stammt aus dem Roten Salon des beliebten Café Mozart. Bild: Füssener Heimatzei tung hen. Eine Dame aus England kam angereist sowie etliche Mozartfreunde aus München, die jahrelang ihre Wochenenden in Füssen verbracht hatten, nur um im Café Mozart verkehren zu können. Außerdem wurden Grüße der Stammkunden aus Hawaii sowie Kanada ausgerichtet. Ein Café von Welt möchte man sagen, wurde noch einmal geehrt und in Er- innerung gerufen. 

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==