Füssener Heimatzeitung Nr. 186

Der Höhepunkt des Jahres Es ist der Glumpige Donnerstag 1956, der wichtigste Tag im Leben der Schindauer (Bewohner der Drehergasse, Franziskanergasse, Brunnengasse und Schrannen- platz), denn heute wird der neue Gemeinderat gewählt. Dazu hat sich die gesamte Schindau ein- gefunden. In den 50er und 60er Jahren war diese Ratsversamm- lung der Höhepunkt und Mittel- punkt des Schindauer Faschings. Wer nur halbwegs laufen konnte, 70 Füssener Heimatzeitung Nr. 186 vom Februar 2020 Fortsetzung auf Seite 72 Protokoll der Ratssitzung in der Schindau 1956 Die Luft ist stickig und von Rauchschwaden durchzogen. Voll ist es wieder in der Krone. Die Hörmann-Sisters, das „Schindauer Tagblatt”, besetzen schon seit elf Uhr vormittags abwechselnd einen Tisch in der Krone, zu dem sie nun noch einige auserwählte Personen einladen, die sich alle um ihren Tisch quetschen. Wer zu spät kommt, hat das Nachsehen und findet keinen Platz mehr im proppenvollen Rathauskeller „Krone”. Vor der Tür stehen sie bis hinaus auf den Schrannenplatz und hoffen auf Einlass. Ein Bericht von Monika Philipp Serie: Schindau Als die Schindau noch Schönau hieß  So ähnlich sah damals die Ankündigung zur Ratsherrensitzung der Schindau aus. Bild: privat

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==