Füssener Heimatzeitung Nr. 160

58 Füssener Heimatzeitung Nr. 160 vom August 2018 / I allem den Kopf und das Gesicht schützt. Aber es gibt auch sehr erfahrene - oder sollte man viel- leicht sagen abgebrühte - Imker, die schon seit vielen Jahren oder Jahrzehnten mit Bienen zu tun haben, die ganz ohne Schutz- kleidung mitten in dem herum- wirbelnden Schwarm stehen. Sind Imker gegen Bienenstiche immun? Sie werden auch oft gestochen, nicht nur in die Hände, auch ins  Nur wenn die Bienenkönigin sich in der Schwarmkiste eingenistet hat, folgt der Bienenschwarm Gesicht, nicht nur einmal, son- dern leicht auch zehn- oder zwan- zigmal, aber sie sind so abge- härtet oder immun gegen die Bienenstiche, dass es ihnen gar nichts mehr ausmacht. Und so ist es auch hier bei demSchwarm im Holunderstrauch. Der Imker kommt nur mit einem kleinen Käppi als Schutz aus seinem Auto gestiegen und die bestimmt zwanzig Bienenstiche in den Hals, auf die Backe, in die Au- genbraue, die tut er mit einer Handbewegung ab und meint, das wäre noch gar nichts, er sei da ganz andere Sachen gewohnt. Jeder wie er’s mag Nun ja, wer Imker werden will und Bienen halten möchte, der muss das ja nicht so machen. Es ist schon ein gutes Gefühl, in ei- nemSchutzanzug zu stecken und zu wissen, dass einem die Bienen quasi nichts anhaben können, gerade wenn richtig viele um ei- nen herumschwirren, auf einem herumkrabbeln und vor dem Ge- sichtsschleier hin- und herfliegen. Fortsetzung von Seite 57

RkJQdWJsaXNoZXIy NDYxMw==